waiting spirit





scotty

Wie wird Tierkommunikation eingesetzt

Allgemein
Die Tierkommunikation ist eine sehr gute Möglichkeit herauszufinden, wie es Ihrem Tier im Allgemeinen geht, ob es sich wohl fühlt, ob Ihr Tier Schmerzen hat, welche Bedürfnisse es hat, welche Ängste oder Verunsicherungen bestehen, welche Vorlieben es hat und was Ihrem Tier nicht gefällt. Diese Informationen bereichern das tägliche Miteinander und helfen die Gemeinschaft Mensch und Tier harmonischer zu gestalten.


Vorbereitend
Mit Hilfe der Tierkommunikation können Tiere auf anstehende Ereignisse vorbereitet werden. Sei es ein Umzug, eine längere Reise, eine Scheidung/Trennung, ein neuer Weggefährte, …Tiere möchten gerne wissen was um sie herum geschieht. Wir geben ihnen so die Chance sich so gut wie möglich auf neue Situationen einzustellen und überfallen sie nicht damit.


Aufklärend
Unbekannte Erlebnisse aus der Vergangenheit eines Tieres können durch die Tierkommunikation aufgedeckt werden und somit auch einige Reaktionen/Verhalten des Tieres erklären. Es entstehen neue Lösungsansätze.
Es können auch Missverständnisse zwischen Mensch und Tier, die zu Verhaltensänderungen des Tieres geführt haben aufgedeckt und ausgeräumt werden. Die Tierkommunikation ersetzt jedoch keine fürsorgliche, sensible und würdevolle Ausbildung.


Begleitend
Die Tierkommunikation kann Tier und Mensch in schwierigen Lebensphasen, wie während einer Krankheit, der Trauer über einen verstorbenen Gefährten, der Verarbeitung von traumatischen Erlebnissen oder der “letzten Reise“, unterstützend und austauschend begleiten.

Bei Krankheit aber, sollte der Weg zum Tierarzt / Tierheilpraktiker immer der erste sein! Die Tierkommunikation ersetzt keinen Tierarztbesuch! Sie kann aber begleitend eingesetzt eine sehr wertvolle Hilfestellung sein.


Tierkommunikation mit vermissten Tieren
Das Kommunizieren mit vermissten Tieren ist nicht einfach, da die Tiere meistens orientierungslos, verwirrt und ängstlich sind. Es ist möglich, durch die Tierkommunikation beruhigend auf die Tiere einzuwirken, so dass dann versucht werden kann, Näheres über den körperlichen und seelischen Zustand des Tieres, der Situation in der sich das Tier befindet und der unmittelbaren Umgebung des Tieres zu erfahren. Allerdings ist hierbei zu berücksichtigen, dass die Tiere Eindrücke aus ihrer Umgebung woran sie sich orientieren, z.B. Büsche, Bäume, Gerüche … übermitteln, aus denen aber für uns Menschen nicht unbedingt ersichtlich wird, an welchem Ort sie sich genau befinden. Die übermittelten Bilder sind aus der Perspektive des Tieres und verweisen oft nur auf einen kleinen Ausschnitt / Blickwinkel des Aufenthaltsorts.Trotz dieser schwierigen Bedingungen ist es aber nicht hoffnungslos vermisste Tiere mit Hilfe der Tierkommunikation zu finden.
Es kann andererseits auch erfühlt werden, dass es dem Tier gut geht, es sich wohl fühlt und einfach nur ein wenig streunen möchte.

www.tiercomm.de

Copyright © Ruth-May Johnson 2009 - 2018 alle Rechte vorbehalten - Impressum